Steve Elle (rot) steuerte beim 2:5-Auswärtssieg einen Treffer bei. Foto: Schulze
Steve Elle (rot) steuerte beim 2:5-Auswärtssieg einen Treffer bei. Foto: Schulze

Auftakt nach Maß

Kevin Hildach bringt Eintracht mit lupenreinem Hattrick auf Siegerstraße

 

Im ersten Durchgang war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gäste aus Osterwieck mehr Ballbesitz und somit auch mehr Spielanteile hatten. Die erste größere Chance besaß allerdings der Aufsteiger aus Schwanebeck. Oliver Paul setzte eine Hereingabe mit Rücklage weit über das Tor (25’) – da war deutlich mehr drin. Etwas mehr Pech hatten die Gastgeber in der nächsten Szene. Nach einem Handspiel blieb die Pfeife vom souveränen Schiedsrichter Heine aus Sicht der Gäste stumm – Glück für die Eintracht.
Nach diesen beiden Szenen wirkten die Ilsestädter wie wachgegerüttelt und kamen zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Einen langen Ball unterschätzte die Blau-Weiß-Defensive. Allerdings sprang der Ball auf, sodass Elle wenige Zentimeter fehlten, um vor Keeper Jantsch am Ball zu sein (30’). Die nächste Möglichkeit zur Führung besaß Eintrachts Kapitän Denny Sondergeld. Sein Freistoß aus halblinker Position touchierte noch die Latte (41’).  Mit dem Halbzeitpfiff dann die Erlösung. Nach langer Ecke von Sondergeld lauerte Innenverteidiger Wanka am zweiten Pfosten und war, wenn auch mit etwas Hilfe seines Gegenspielers, zur Stelle und markierte das 1:0 aus Sicht der Gäste.

Nach der Halbzeitpause kam die Mannschaft von Matthias Fieberling deutlich besser aus der Kabine und ließ seine individuelle Klasse aufblitzen. Nach toller Kombination von Elle, steckte Ole Hahmann den Ball scharf in die Tiefe, wo Hildach durchgestartet war und den Ball an Jantsch vorbei zum 2:0 schob. In der 68 Minute das wohl sehenswerteste Tor des Tages. Nach doppeltem Doppelpass zwischen Schmidt und Hildach, war letzterer erneut zur Stelle und legte den Ball am Keeper vorbei ins Tor (68’). Die Gäste wirkten stehend K.O. und hatten keinerlei Gegenwehr zu bieten. Nach Freistoß von Hildach setzte der wiedergenesene Matzelt einen Kopfball an den Pfosten. Den Abpraller flankte Valentin Schmidt geistesgegenwertig auf den langen Pfosten, wo wiederum Hildach wartete und zum 4:0 einnetzen konnte – somit gelang ihm innerhalb von 20 Minuten ein lupenreiner Hattrick. Mit einem langen Ball durch die Schnittstelle schickte Schmidt Elle auf die Reise. Schlitzohrig überlupft er den Keeper zum 5:0.
Sebastian Heine konnte in der 81. Minute und in der 88. Minute noch etwas Ergebniskosmetik sorgen.

 

Tore: 0:1 Tobias Wanka (45’+1’); 0:2, 0:3, 0:4 Kevin Hildach (54’, 68’, 74’), 0:5 Steve Elle (80’), 1:5, 2:5 Sebastian Heine (81’, 88’)

Eintracht: Alpert – Wagner, Wanka (80’ Wagenführ), Hauch, Seubert, Krause (63’ Knackstedt), Sondergeld, Schmidt, Hahmann (69’ Matzelt), Hildach, Elle

Adresse

SV Eintracht 1911 Osterwieck e.V.

Rudolf-Breitscheid-Allee 15

38835 Osterwieck

Tel.: +49 39421/72301

Mail: info@eintracht-osterwieck.de

Öffnungszeiten

 

 

dienstags: 17:00 Uhr - 18:30 Uhr


premium-partner